boardmag.com

Test Review: Miles Griptape

Mo. 25. Apr 2022, 22:35 Uhr | Nicolinus | 0 Kommentare

Noch ein Griptape auf dem Markt? Eigentlich sind doch nur Mob und Jessup wirklich relevant bzw. die meisten Skater die ich kennne schwören entweder auf Mob weil das das "Grippigste" ist und die anderen schwören auf Jessup weil Mob zu krass ist und die Paar ausnahmen hier und da (Kinder) die dann ein Grizzly oder RipandDip Griptape haben. Aber mit dem Team (Rowan Zorilla, Eric Koston, Grant Taylor, Mike Anderson, Tom Knox, Luie Lopez, Guy Mariano, Cory Kennedy!!!, Aidan Mackey, Shane O´neill und Ishod Wair) ist das Griptape von Scuba Steve doch mal einen Test wert.

Erster Eindruck:

Was als erstes auffällt ist das Orange Teil oben rechts. Das ist eine Plastik Klinge mit der man das Griptape schneiden kann wenn man mal sein Messer vergisst. Und es fühlt sich an wie eine Mischung aus Mob und Jessup. Nicht so dünn Jessup  und nicht so dick und starr wie Mob. Weil für mich persönlich ist Mob zu grippig und macht meine Schuhe einfach nur kaputt, ich kleb wie zu stark auf dem Brett und das geht nicht weg es bleibt die ganze zeit zu grippig. Jessup auf der anderen seit ist eigentlich für mich perfekt nur das Manko das es hat ist das das Grip irgendwie nach 1-2 Wochen schon weg ist und ich dann oft das Griptape wechsel weil ich meine Decks oft einen Monat und etwas mehr fahre. Also könnte eine Mischung aus dem Beiden könnte ja genau das sein was ich baruche.

 

Erstes mal fahren:

Ich bin los mit einem neuen Deck und dem Griptape is der Tasche und als ich dann am Spot war und das Grip auf das Deck geklebt hatte, was sehr gut ging (Bubble free) weil es unten perforiert ist, hab ich gemerkt das ich keine Klinge dabei hatte! Aber zum Glück gibt es ja die Plastik Klinge zu jedem Grip! Oder nicht? Leider hat es mit der Plastik Klinge überhaupt nicht geklappt aber hatte ein Homie noch ein Messer dabei und ich konnte mein Board zusammen schrauben. Die ersten Paar runden waren grippiger wie mit einem neuem Jessup aber nicht so krass wie ein neues Mob.

 

Fazit:

Nach ca. 4 Wochen musste ich mein Griptape nicht wechseln und es war immernoch gut. Nicht das ich sagen würde es ist Perfekt aber definitiv besser wie ein Jessup nach 4 Wochen. Ich denke das ich mir bei meinem nächsten Board wieder ein Miles drauf machen werde weil es irgendwie das war was ich gebraucht habe. Also wenn ihr weder Mob noch Jessup gut findet dann dan könnte das euer Griptape sein. Nur bei einem Preis von 10 Euro kann ich verstehen das man evtl lieber das Grip nimmt was man zum Deck dazu bekommt. Aber wenn ihr euch ein RipandDip Griptape kaufen wolltet kauft euch lieber das Miles und ihr habt noch 5 Euro übrig.

Und eine Fraage wollte ich noch in den Raum stellen: Beißt sich das nicht wenn Miles mit recycelten Sheets (also das Papier/Folie wo das Griptape drauf klebt) wirbt aber dann zu jedem Grip eine Plastik klinge dazu liefert???

 

Bewertung:

Grip: 8/10

Feeling: 8/10

Aussehen: 8/10

haltbarkeit: 8/10

Overall: 8/10

 

Dieses Grip und noch viele andere könnt ihr im Boardshop Freiburg kaufen!

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 5312