boardmag.com

TRÉ geht baden

Fr. 24. Aug 2018, 21:57 Uhr | Redaktion | 0 Kommentare

Erster Stopp war der Chiemsee. Im Naturschutzgebiet in Prien ließ sich gut anfangen, chillen und Gänse zählen - 36 Stück! Ein Parkplatz mit eigener Seitenlounge und Badestelle kamen zur rechten Zeit.

Caveman Drop

Caveman Drop

 

Unser VW-Bus war vor der Reise durchgecheckt worden und fuhr uns 1A dorthin. Ein anderer Nachbar hingegen verlor den Auspuff und ein ADAC-Mitarbeiter hörte beim Abschrauben das WM-Fußball-Spiel Deutschland gegen Mexiko. In Innsbruck bogen wir ab für einen Abstecher zum Supermarkt. Dort findet uns auch der zweite Spot. Eine wunderschöne lange Bank (der Wallride war leider mit Stoppern versehen).

b/s flip

b/s flip

switch flip

switch flip

 

Auf dem Weg weiter über den Brennerpass steigt die Temperatur.

Wallie

Wallie

Akklimatisieren können wir uns am Gardasee mit netten Begegnungen. Recht schnell haben wir eine Kindergang um uns rumgescharrt, die sich über unsere Skateboards und Kendamas freuen. Mit aufgeschlossenen, jungen Familien hatten wir eine gute Zeit mit atemberaubendem Sonnenuntergang. Aber Skaten war dort nicht erlaubt. Trouble gab es mit einem Rentnerpärchen im Wohnmobil. Wir versperrten ihnen den Blick auf den See. Des Friedens Willens zogen wir ein paar Meter weiter. Frisbee spielen am See. Olé! Vom Trétboot direkt ins Wasser rutschen – immer wieder ins kühle Nass. Enten zählen. Dieses Mal 9 kleine mit Mutter.

 

Weiter ging es dann nun wirklich ans Meer! Pesaro wartet mit einer nicen Skulptur mit Wasser auf uns. Die Welt dreht sich, crooked versteht sich.

b/s crooked grind

b/s crooked grind

 

Carmen erwischt unter Wasser einen scharfen Stein, so kann das manchmal sein. Zum Glück nicht allzu stark, aber es geht durchs Mark. Ein Gelato heilt alle Wunden und weiter geht’s ans Erkunden. So zogen wir unsere Runden über Stunden. Hin und her - oh yeah! Für jeden war was dabei und wir fühlten uns frei.

cap nosebonk

cap nosebonk

 

Wasser zum Abkühlen, Schlafplätze direkt am Meer und unglaubliche Spots. Und eine passende Dusche für Melia: ein Wasserhahn in Kleinkind-Höhe. Über ihr Planschbecken klappt der Boneless am Besten.

straight boneless

straight boneless

 

Ein Gewitter begleitet uns auf die schöne Halbinsel Gargano um die sich eine Küstenstraße mit tollen Ausblicken zieht. Der alte Fischerort in den Felsen Vieste bietet neben marmorierten Piazzas einen Quarter mit dem ermordeten Paolo an der Spitze. Perfekt zum Skaten.

switch f/s noseslide

switch f/s noseslide

Vieste ist schön, aber etwas viel Müll am Hafen (noch von Silvester). Manche schmeißen ihren Plastikmüll einfach raus und sind laut.

 

Zu krass, um wahr zu sein. Marmor ohne Ende, Badebuchten mit türkisenem Wasser und Pizza an jeder Ecke (die dünne - die mit dem dickeren Teig gibt’s im reichen Norden). Apulien Bon Giorno! Fischer, Delfine, Möwen (darunter eine, die nicht mehr fliegen kann), Hunde und noch eine Runde!

ollie up to kickflip to fakie

ollie up to kickflip to fakie

Im Ganzen empfängt uns Italien mit offenen Armen. Mit Schwimmflügeln für die Kleine, einem neuen Kocher (der alte wäre uns beinahe in Flammen aufgegangen), nachgefülltem Kühlwasser und Öl sind alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Der Akku hält, was für eine Welt. Die Wunden sind wieder verheilt. Ist klar, dass man mal was verpeilt.

Und um es mit der Hitze nicht auf die Spitze zu treiben, entscheiden wir uns, uns auf den Rückweg zu machen. Dieses Mal aber ein Stück durchs Hinterland – fern der Touristenmeilen. Und mit einem nüchternen Blick auf die Gegend. Vorbei an Prostituierten und LKWs.

sw f/s crooked grind

sw f/s crooked grind

 

Auf dem Weg zu einem Waschsalon, den wir nicht fanden, fanden uns dafür neue, alte Skate- und Surfshirts von Santa Cruz, Powell-Peralta und Shark Attack. Yessa! Weiter gings zum ersten Mal zu einem Camping Platz, wo wir mal so richtig klarbus und Wäsche machen konnten. Melia fand viele italienische Omas, Opas und Hunde. Zum Schluss noch zwei letzte unglaubliche, italienische Skatespots am Meer. Una Grande Festa!

nollie b/s tailslide

nollie b/s tailslide

dropin to wallie

dropin to wallie

 

Up zum Gardasee im Süßwasser schwimmen. An Olivenöl haben wir gerade noch gedacht. Viel hat uns gefunden. Wir haben viel gefunden. Bis zum nächsten Mal!

Skaten/Text: Julius Lehmann

Skaten/Text: Julius Lehmann

Fotos/Text: Carmen Völkle

Fotos/Text: Carmen Völkle

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 6708