boardmag.com

Jart Fingerboard Ramps Review 2010

Di. 23. Feb 2010, 10:49 Uhr | Redaktion | 0 Kommentare

Ich habe eine Mini Ramp und einen Picnic Table getestet. Beide waren in einem schönen Karton verpackt. Außer den beiden Ramps gibt es noch eine Quarter, einen Eurogap, eine Funbox, ein Manual Pad und einen Kicker. Die Ramps sind in Spanien hergestellt und aus bestem schichtgeleimtem Holz und sind nicht lackiert.

dscf0009.jpg

Zu erst mal die Mini Ramp:

Sie ist:
15,5 cm hoch;
45,5 cm lang;
20,5 cm breit.

Die Ramp ist komplett aus Holz mit einem Edelstahl Coping. Unter beiden Copings klebt ein Jart-Streifen ähnlich den Blackriver Streifen. An einer Seite klebt ein Jart Finger-Ramps Sticker.

Das Oberste Furnier ist mit der Maserung gegen die normale Fahrtrichtung, das stört aber kaum. Die Half-Pipe ist auf der unteren Seite mit einem zusätzlichen Steg gestützt.

Die verschiedenen Hölzer sind geleimt und zusätzlich geklammert. Die Ramp ist nach meinem Eindruck sehr gut verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck.
Das Fahrgefühl ist hervorragend und macht großen Spaß, jedoch ist mir die Pipe zu schmal. Das Coping ist nicht im Weg und stört in keinem Fall. Die Vert ist für mich etwas zu steil, aber auch das ist nicht weiter störend. Flip, Grinds, Liptricks und Grabs machen großen Spaß.

Die Mini Ramp ist im Großen und Ganzen gut zu empfehlen.

dscf0005.jpg
dscf0004.jpg
dscf0006.jpg

dscf0010.jpg

Nun zum Picnic Table:

Er ist:
7 cm hoch;
25 cm lang;
12,5 cm breit;
7,3 cm breit ( obere Fläche)

Der Picnic Table ist komplett aus Holz und hat auf der oberen Fläche Metallkanten, die nach unten hin etwa doppelt so lange wie oben sind, mit einem Jart Streifen. An einer Sitzfläche klebt ein Finger Ramps Sticker.

Die Ramp ist aus einem schönen hellen Holz. Die Ramp ist Geleimt und wie auch die Mini Ramp zusätzlich geklammert. Die Ramp macht einen sehr stabilen und aufwändigen Eindruck, nach meinem Eindruck wurde etwas an den Feinheiten gespart, denn es ist alles etwas grob und ungeschliffen. Es sind noch Sägespänreste geblieben und nicht exakt geleimt, was aber erst auffällt, wenn man genauer hinsieht.


Das Fahrgefühl ist einfach göttlich, denn man gleitet über die Kanten wie geschmiert. Die Ramp ist nicht zu hoch, aber leider auch etwas zu schmal. Die Kanten sind passend zu der obersten Holz schicht angebracht was das Fahrgefühl gleich viel besser macht. Flips auf den Table sind nicht besonders schwer. Wie gesagt sind auch Grinds und Slides sehr gut, denn man hat Null Widerstand auf den Kanten, was ich so noch nicht erlebt habe.

Alles in Allem sind die Ramps ihr Geld in jedem Fall Wert, denn sie haben ein schönes Fahrgefühl und sind gut verarbeitet. Nur die schmalen Seiten sind gewöhnungsbedürftig.

Anmerkung der Redaktion: Wir möchten trotz positiven Test-Ergebnisses ausdrücklich darauf aufmerksam machen, daß unsere Solidarität ganz klar dem Original Blackriver gehört und wir Jart Fingerramps als Kopie betrachten....

dscf0012.jpg
dscf0011.jpg
dscf0013.jpg

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 4307