boardmag.com

Quirin Ilmer auf Platz 2 beim IGSA World Cup in Teolo

Di. 04. Aug 2015, 22:32 Uhr | Markus Knoblechner | 0 Kommentare

Quirin "Padawan" Ilmer

Viel hörte man in letzter Zeit nicht von der IGSA (International Gravity Sports Association). Doch in diversen Social Media Seiten blitzte gerade in den letzten Tagen der Hashtag #IGSAisnotdead oder #teYOLO auf. Der Grund war ein ganz einfacher - in Teolo, Italien fand vom 30. Juli bis 2. August der 2015 Padova Grand Prix statt.

Mit dabei auch ein paar Downhill Skater aus Österreich und Deutschland die erstklassig skateten. Allen voran wieder einmal Quirin Ilmer aus Tirol, der die beste Qualizeit an den Tag legte und sich im Finale nur dem ehemaligen IDF-Champion Adam Persson aus Schweden geschlagen geben musste. Ein weiterer Österreicher, der Salzburger Nico Nührig musste sich im Semi-Finale harten Konkurrenten geschlagen geben. Nührig hatte im Quali die 4. beste Zeit overall.
Bei den Damen siegte die Deutsche Lilian Gutsch vor der Spanierin Cristina Verdú und der jungen Österreicherin Anna Pixner.
Bei den Groms, den unter 18-Jährigen skatete der Deutsche Philipp Schickor auf den dritten Platz. Und auch bei den Street Luge Fahrern, landete ein Österreicher auf dem Podest. Alexander "Tiki" Frischauf belegte den dritten Platz.

(Header-Pic © Vincenzo De Santis) Quali-Results Open Class - © Nico Nührig (Instagram)

Platzierungen

Open Class - DH Skateboard

1. Adam Persson (SWE)
2. Quirin Ilmer (AUT)
3. Jimmy Riha (USA)

Women Class - DH Skateboard

1. Lilian Gutsch (GER)
2. Christina Verdú (SPA)
3. Anna Pixner (AUT)

Under 18 Class - DH Skateboard

1. Giorgio Garino (IT)
2. Patrick Lombardi (IT)
3. Philipp Schickor (GER)

Street Luge

1. Echegaray (SPA)
2. Santolamazza (IT)
3. Frischauf (AUT)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 2521